Thema Leben: Steckst du in einer Sackgasse und kommst nicht weiter?

Zugriffe: 1031

Jeder kennt es und hat es schon mal erlebt, eine Sackgasse im Leben. Man weiß einfach nicht mehr weiter oder man wüsste es und stellt trotzdem die Frage "Wie"!?

Ein solches Thema sollte so schnell wie möglich in Angriff genommen werden wenn man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht. Meiner Meinung nach sind das die Vorreiter einer Depression.

Grundsätzlich ist es egal um welche Lebenssituation es sich handelt, sei es Geldsorgen gepaart mit Erfolglosigkeit, Beziehungskomplikationen in der Familie oder dem Partner oder sonstige Lebenslagen die dich nicht voranbringen.

 

 

 Was ist der Hauptgrund für diese Situationen?

Hast du dir diese Frage schon mal selbst gestellt? Wenn nein, dann hole das an einem stillen Ort nach! Wenn ja, dann hast du dich schon mal damit auseinandergesetzt aber bist wahrscheinlich nicht auf den richtigen Nenner gekommen.

Der Hauptgrund ist: Jetzt kommt es…………………………………………………………..DU!

Ja du bist der Hauptgrund, man will es nicht wahrhaben und es klingt negativ, aber es ist die Realität. Alles was in unserem Leben geschieht wir versuchen immer einen Schuldigen zu finden und nie sind wir selbst der Täter.

Die Problematik ist unser Denken, wir fokussieren Vergangenes, was alles geschehen ist und was man alles besser machen hätte können und im gleichen Zuge wird meist ein Schuldiger oder etwas Schuldiges gefunden.

Hat man sich in der Vergangenheit gewälzt, richtet man sein Augenmerk auf die Zukunft was man denn alles Tolles machen könnte und was man alles erreichen möchte.

Meine lieben Leser und Leserinnen, was fällt dir auf? Erkennst du dich wieder? Ist das der richtige Gedankengang um vorwärts zu kommen?

Natürlich nicht, aber wir sind nichts anders gewohnt und unsere elterliche und staatliche Erziehung, die voll mit Glaubenssätzen gepackt ist, sowie unser tolles Ego, hindern uns oft daran das Wesentliche zu sehen.

Also wir wissen jetzt um wen es geht, nämlich um DICH, wir wissen um was es geht, nicht zurück oder vorwärts sehen. Die Musik in deinem Leben spielt JETZT!

Jetzt in diesem Augenblick kannst du was an deiner Lebenssituation ändern und die meiste Reaktion meiner Kunden ist: Wie soll ich jetzt was ändern, geht ja nicht.

Doch geht, es ist klar, dass man jetzt sofort all die Sorgen und Probleme nicht wie von Zauberhand verschwinden lassen kann, diese Sorgen und Probleme haben ja auch Zeit gebraucht um zu entstehen.

Also Geduld und Disziplin ist gefragt.

Aller Anfang ist schwer, du kannst jetzt was verändern, dazu brauchst du einen Zettel (leer) und einen Stift.

Schreibe eine Pro und Contra Liste über dein jetziges Leben - Was läuft gut und was läuft für dich schlecht. Somit hast du mal einen Überblick was dich beschäftigt. Sind mehr negative Punkte dabei, dann nimm den Ersten in Angriff.

Dieses Thema hat am meisten Priorität für dich, die Frage wird sicher weiter in deinem Kopf geistern, wie du das jetzt lösen sollst.

Hier ist die Vorgehensweise verschieden und themenbezogen, aber grundsätzlich einfach einmal aufschreiben wie du zu deinem Ergebnis oder Lösung kommst. Zum Beispiel bei Geldsorgen solltest du dich mit dem Gedanken einer neuen Arbeitsstelle anfreunden oder eine Gehaltserhöhung mit dem Chef aushandeln. Du kannst dich auch weiterbilden oder einen Zweitjob suchen, aber auch nebenbei ein Unternehmen aufbauen. Klingt alles nach viel Arbeit, aber ohne das wird es nicht funktionieren.

Egal welches Thema es bei dir ist, du musst handeln und du handelst schon wenn du dir diese Dinge aufschreibst, das ist der erste Schritt.

Und nochmal zur Erinnerung, DU kannst alles jetzt ändern, es ist meist nur der Anfang aber sei geduldig, gib nicht auf und höre nur auf deine innere Stimme.

 

In Licht, Liebe und Glückseligkeit dein Lebensbringer alias Jürgen Markus Lechner!

Instagram

Folge mir auf Instagram und werde ein Teil von Lebensbringer! 

Mehrmals wöchentliche Affirmationen...

Neue Produkte und Aktionen zuerst auf Instagram...

Blog und Buchvorstellungen...

 

 

 

Dienstleistungen